Startseite

Übersicht

FG Festungsanlagen

Veranstaltungskalender

Kontakt

Spendenkonto

Mitgliedsantrag


Das Kavalier VI

Im Zuge der westlichen Magdeburger Stadterweiterung entstand von 1873-74 das Kavalier VI der neuen Westfront der Kernfestung. Das offene Kavalier sicherte den Mittelabschnitt der Westfront und verfügte über ein zweietagiges Kasernenkasemattenkorps, in dem Teile des Fußartillerie-Regimentes Nr. 4 (siehe Magdeburger Regimenter) untergebracht waren. Die Anlage ist größtenteils noch gut erhalten.






Truppenvereidigung, 1910


Lageplan Kavalier VI



Im Zuge der westlichen Magdeburger Stadterweiterung entstand von 1873-74 das Kavalier VI der neuen Westfront der Kernfestung. Das offene Kavalier sicherte den Mittelabschnitt der Westfront und verfügte über ein zweietagiges Kasernenkasemattenkorps, in dem Teile des Fußartillerie-Regimentes Nr. 4 (siehe Magdeburger Regimenter) untergebracht waren. Die Anlage ist größtenteils noch gut erhalten.

Ein verteidigungsfähiger Torbau markierte den Zugang zum Kavalier VI von der heutigen Maybachstraße aus. Die krenelierte Mauer im Graben ist mittig des Kavaliers durch ein Tor mit Poterne unterbrochen. Sie verbindet den Wallgraben mit dem Kavalierhof. Die zwei Kriegspulvermagazine befanden sich in den beiden Seitenflügeln des Kavaliers. Einige Traversen auf dem Hauptwall sind noch erhalten.






Ansicht, 2008


Ansicht linker Flügel, 1908








Quellen

Die ehemaligen Wohnkasematten dienten nach Aufgabe der Festung 1912 im Erdgeschoss vorwiegend als Garagen und im Obergeschoss hauptsächlich als Wohn- und Lagerräume. Seit 1921 verpachtete die Reichsbahn die Flächen des erdbedeckten Daches an Kleingärtner, teilweise bis heute, was zu Schäden führte. Das einst vor dem Graben befindliche Glacis musste 1971-73 dem Magdeburger Ring weichen.

Heute befindet sich das Gebäude in privatem Besitz. Eine Facebook-Seite informiert über dort stattfindende Aktivitäten und eine Internet-Seite ist in Arbeit.

Eine Führung durch die Räume ist möglich. Wir sind ihnen gern dabei behilflich. Kontakt